Caprera

Caprera

Caprera ist die zweitgrößte Insel des Archipels sowie ein vollständig naturgeschütztes Gebiet. Caprera ist von der Insel La Maddalena aus über eine 600 Meter lange Brücke gut erreichbar und birgt landschaftliche Perlen von zeitlosem Charme, wie die Cala Coticcio, die Cala Andreani und den herrlichen Strand des Schiffswracks.
Die Cala Coticcio ist zweifellos eine der schönsten Buchten des Maddalena-Nationalparks. Ihr dünner, weißer Sand, fast blendend, und die Schattierungen des kristallklaren Meeres, umrahmt von rosa Felsen, rechtfertigen den Ruhm des sardischen ‘Tahiti’.
Das „sardische Tahiti“ ist sicherlich nicht die einzige Küstenperle von Caprera: Nicht weit davon im Südosten liegt Portese, ein weiterer Stolz der Insel, und der herrliche Strand des Schiffswracks, der sich durch feinen weißen Sand und das Skelett eines Schiffes auszeichnet. Im Westen sollten Sie das azurblaue Wasser der Cala Napoletana, die wilde Natur der Cala Garibaldi und die Weite des klaren Sandes der Cala Serena nicht verpassen. Nach einem Sprung ins Paradies in Caprera ist ein Besuch in der Residenz des Helden zweier Welten, der die letzten 26 Jahre seines Lebens hier verbracht hat, geradezu unumgänglich.

Share